Fachkräftemangel 2017-07-26T11:45:11+00:00

Fachkräftemangel

Der Fachkräftemangel: Ein Problem für viele Branchen

Die gängige Fachkräftemangel Definition beschreibt den Zustand einer Wirtschaft, in dem eine Vielzahl von Arbeitsplätzen nicht durch Mitarbeiter mit passender Qualifikation besetzt werden kann. Es stehen somit nicht genügend ausgebildete Fachkräfte zur Verfügung, um den Bedarf des Marktes zu decken. Der Mangel an Fachkräften war früher ein klassisches Problem von Entwicklungsländern. Länder wie Indien oder Brasilien boten jungen Menschen nicht genügend berufliche Entwicklungsmöglichkeiten. Deshalb sind gut ausgebildete Fachkräfte von dort ins Ausland abgewandert. Dort war der Verdienst deutlich höher, die Perspektiven waren nicht vergleichbar mit dem Heimatland. Heute gilt diese Fachkräftemangel Definition allerdings nicht mehr nur für Entwicklungsländer. Der Fachkräftemangel in Deutschland ist längst ein bekanntes Phänomen, das viele unterschiedliche Branchen betrifft. Vor einigen Jahren machte sich der Mangel an Fachkräften in Deutschland beispielsweise in der IT-Branche bemerkbar. Dort fehlten junge Arbeitskräfte mit spezifischen IT-Kenntnissen. Ein Abwerben von Fachkräften aus Indien und anderen Entwicklungsländern war die unausweichliche Folge. In den kommenden Jahren dürfte es beispielsweise in der Altenpflege zu einem Fachkräftemangel kommen. Zwar versucht die Branche, diesen Fachkräftemangel in Deutschland zu beheben, doch dazu ist eine Vielzahl von Maßnahmen erforderlich, die sich bis auf eine Anhebung der Einkommen und eine Verbesserung der Arbeitsbedingungen erstreckt.

Abhilfe schaffen durch Personalmarketing

Der Fachkräftemangel in Deutschland gilt besonders für den Mittelstand als besorgniserregend. Mit einem gut durchdachten Personalmarketing kann man hier gegensteuern. Durch das Marketing möchte sich ein Unternehmen als attraktiver Arbeitgeber positionieren. So sollen einerseits Fachkräfte auf Dauer an den Betrieb gebunden werden, es sollen aber auch neue und potente Bewerber angelockt werden. Freie Stellen sollen dadurch schneller mit gut ausgebildeten Fachkräften besetzt werden. Im Prinzip basiert das Marketing für Personal auf den gleichen Grundlagen wie das klassische Marketing. Es gilt, die Vorzüge der Marke des Unternehmens als interessanter Arbeitgeber herauszuarbeiten und für wechselbereite Fachkräfte verständlich und ansprechend darzustellen. Dazu bedient man sich unterschiedlicher Personalmarketing Maßnahmen und Employer Branding Strategien zur Kommunikation innerhalb des Unternehmens und nach außen. Mit einem gut durchdachten Marketingkonzept soll es möglich sein, im War for Talents zu bestehen und die besten unter den gut ausgebildeten Fach- und Führungskräften ins Unternehmen zu ziehen.

index White Paper 10 Tipps für bessere Karriere-Webseiten

Ohne Employer Branding geht es nicht

Hinter dem Marketing für das Personal steht die Arbeitgebermarke. Das Employer Branding hat in den letzten Jahren sehr an Bedeutung gewonnen. Es gilt, sich als angenehmer und potenter Arbeitgeber am Markt zu positionieren, damit die bestehende Mitarbeiterschaft auf Dauer im Unternehmen bleibt und damit neue Fachkräfte in den Betrieb gezogen werden. Im War for Talents will man sich so von der Konkurrenz abheben. Die Maßnahmen dazu sind recht unterschiedlich. Angefangen bei sehr guten Aufstiegsmöglichkeiten über attraktive Verdienstchancen bis zu freiwilligen Sozialleistungen reicht das Spektrum. Flexible Arbeitszeiten und Arbeitsorte sind ebenfalls sehr gefragt. Besonders junge Arbeitskräfte stellen hier recht große Ansprüche, die mit den Ansätzen früherer Generationen nicht mehr vergleichbar sind. Ein Unternehmen, das dauerhaft junge und leistungsstarke Fachkräfte an sich binden will, muss auf diese neuen Bedürfnisse der sogenannten „Generation Y“ eingehen, um als Arbeitgeber weiterhin interessant zu bleiben. Wer das verstanden hat und wer die Personalbindungsinstrumente geschickt nutzt, hebt sich im Wettbewerb der Unternehmen untereinander positiv ab und hat gute Chancen, die besten und fähigsten jungen Arbeitnehmer an Land zu ziehen und seine Personalrekrutierung erfolgreich zu gestalten.

Sie möchten mehr erfahren?

Nutzen Sie unsere kostenlose Erstberatung

Sascha NeterSascha-Neter-15c238-145
Consultant & Sales Manager
Tel.: 030-390 88 178

e-mail schreiben1

Weitere Informationen zum Thema Personalmarketing

Fotos: shutterstock/Aleksej Antonuk, Fotolia/momius, Koroll