Personalstrategie

In 5 Schritten
zur Personalstrategie

So betreiben Sie strategisches Personalmanagement

Ohne eine Personalstrategie ist eine erfolgreiche Unternehmensführung heute kaum mehr möglich. Neue Technologien werden angewendet, neue Märkte erschlossen, Produkte und Dienstleistungen den veränderten Bedürfnissen angepasst. Das wirkt sich auch auf die Anforderungen an das Personal aus: Flexible, dynamische Arbeitskräfte werden benötigt. Um fit für die Zukunft zu sein, müssen Unternehmen strategisches Personalmanagement betreiben.

Was ist eine Personalstrategie und was soll sie erreichen?

Die Personalstrategie bzw. HR-Strategie bezieht sich auf den Personalbereich eines Unternehmens und ist wesentlicher Teil der gesamten Unternehmensstrategie. Die Personalstrategie legt unter anderem fest, welche Mitarbeiter für welche Aufgaben eingesetzt werden, wie die Zusammenarbeit innerhalb oder zwischen verschiedener Abteilungen effizienter verlaufen kann oder wie Personalkosten gesenkt werden können. Essenziell ist zurzeit auch die Frage nach der Gewinnung und Bindung qualifizierter Fachkräfte, denn der Wettbewerb unter den Unternehmen nimmt zu. Um bestehen zu können, werden junge, talentierte Arbeitskräfte mit guter Ausbildung und einem umfangreichen Potenzial gesucht.

Diese Aspekte sind Teil der Personalstrategie:

  • Recruiting neuer Mitarbeiter
  • Langfristige Bindung der Belegschaft
  • Mitarbeiterzufriedenheit erreichen
  • Aus- und Weiterbildungen des Personals
  • Personalstruktur überarbeiten und Personalkosten senken

Warum die richtige Strategie so wichtig ist

In vielen Unternehmen mangelt es noch an der richtigen Personalstrategie. Gründe sind fehlendes Know-how und mangelnde Zeit für das strategische Personalmanagement sowie der Fokus auf das operative Geschäft. Das gilt gerade für kleine und mittelständische Unternehmen ohne große HR-Abteilungen.

Dabei bringt eine ausgearbeitete Personalstrategie dem Unternehmen viele Vorteile wie das Einsparen von Zeit und Kosten und hilft ihm, im Wettbewerb zu bestehen. Als unerlässlicher Teil der gesamten Unternehmensstrategie trägt sie dazu bei, die geschäftlichen Ziele zu erreichen.

Jeder Betrieb hat seine ganz eigenen Herausforderungen, auch was die Personalpolitik betrifft. Darum sollte jede Firma ihre eigenen Schwerpunkte setzen und individuell entscheiden, welches ihre Kernthemen und Problematiken bezüglich des Personalbereichs sind.

White-Paper „7 Top-Tipps für Recruiting-Videos“

GRATIS DOWNLOAD

Personalstrategie entwickeln in 5 Schritten

Gerade heute, in Zeiten des Fachkräftemangels, ist es auch für KMUs unerlässlich, sich Gedanken zu ihrer Personalpolitik zu machen. Verantwortlich ist dafür in der Regel die HR-Abteilung, sie wird jedoch auch von der Geschäftsführung bzw. Abteilungsleitern und anderen Führungskräften übernommen.

Aber wie entwickelt man eine erfolgreiche Personalstrategie? An diesen fünf Schritten sollten Sie sich orientieren:

1. Ausgangslage analysieren

Zuerst einmal sollten Sie Ihre aktuelle Personallage prüfen: Sind genügend Mitarbeiter vorhanden? Wo funktioniert die Zusammenarbeit, wo nicht? Welche Abteilungen benötigen Unterstützung? Für die Beantwortung dieser Fragen sollten Sie direkt mit ihren Kollegen sprechen. Möglichkeiten sind persönliche Mitarbeitergespräche oder interne Umfragen, die per Fragebogen anonym durchgeführt werden.

2. Problemfelder ableiten

Danach ist es Zeit, das gesammelte Material zu analysieren und konkrete Probleme abzuleiten, bei denen Verbesserungsbedarf besteht. Keine Panik, in keinem Unternehmen läuft alles perfekt. Konzentrieren Sie sich auf die wesentlichen Aspekte. Bei der Entscheidung über die wichtigsten Problemfelder hilft es, die allgemeinen Unternehmensziele und Unternehmenswerte im Blick zu behalten.

3. Ziele der Personalstrategie festsetzen

Nachdem Sie den Ist-Zustand kennen, können Sie festlegen, was die neue Personalstrategie erreichen soll. Für den Anfang reichen drei bis fünf konkret formulierte Ziele. Ein Beispiel für eine Zielformulierung: „Aufgabe XY wird in Zukunft nicht mehr nur von Mitarbeiter A übernommen, sondern gemeinsam mit Mitarbeiter B.“

Vergessen Sie jedoch nicht, dass eine Personalstrategie immer auf langfristiger Basis angelegt ist. Daher können Veränderungen erst nach einem gewissen Zeitraum gemessen und geprüft werden – siehe Punkt 5.

4. Personalstrategie umsetzen

Anhand der Ziele lassen sich Maßnahmen ableiten, die genauso explizit benannt werden sollte wie die Unterziele. Überlegen Sie genau, welche Veränderungen notwendig sind und legen Sie für jedes Ziel die beteiligten Personen, Instrumente und Werkzeuge fest. Das Personalbudget muss selbstverständlich berücksichtigt werden.

5. Prüfung und Anpassung der Maßnahmen

Mit der Umsetzung der Personalstrategie ist zwar ein großer Schritt getan, aber das allein reicht nicht. Sie müssen prüfen, ob diese auch effektiv ist. Das erreichen Sie nur durch strategisches Controlling, indem Sie z. B. die Effektivität anhand von Kennzahlen messen oder Ihre Arbeitskollegen um ihre Einschätzung bitten. Können Sie keine Verbesserung feststellen, sollten Sie flexibel agieren und Ihre Personalstrategie anpassen.

Z U R Ü C K   Z U R   Ü B E R S I C H T

Fotos: shutterstock/Aleksej Antonuk, Koroll

Sascha Neter

Wollen Sie wissen, was index für Sie zu diesem Thema tun kann? Dann rufen Sie uns an oder schreiben Sie eine Mail.

Sascha Neter
Consultant & Sales Manager
030-390 88 178
s.neter@index.de

Wollen Sie wissen, was index für Sie zu diesem Thema tun kann? Dann rufen Sie uns an oder schreiben Sie eine Mail.

Sascha Neter

Sascha Neter
Consultant & Sales Manager
030-390 88 178
s.neter@index.de

Jetzt Kontakt aufnehmen. Ich bin gerne für Sie da.

Weitere index-Angebote für HR-Profis