Case Study

Zeigen, was die Lösung kann

Case Study

Die Case Study ist ein zentrales Element der Kommunikation. Mit kaum einem anderen PR-Instrument lässt sich der tatsächliche Nutzen eines Produkts bzw. einer Dienstleistung so auf den Punkt bringen. Der Leser erfährt, was eine Lösung wirklich leistet, warum sich ein Unternehmen für ein bestimmtes Produkt entschieden hat und welche Erfahrungen der Anwender damit gesammelt hat.

Die Case Study, auch Success Story, Fallstudie oder Anwenderbericht genannt, erzählt eine Geschichte. Sie ist entweder journalistisch gehalten und wird auf zwei bis drei Zeitschriftenseiten und mit Fotos bebildert in einer Publikation veröffentlicht. Oder sie ist vom Stil her eher werblicher und dient z. B. dem Vertrieb als Marketingmaterial. Auf jeden Fall ist sie authentisch, rückt den Anwender in den Vordergrund und verschweigt auch kleinere Probleme nicht.

Warum sind Case Studies so wertvoll?

  • Case Studies leben lange. Ob sie in Zeitschriften bzw. auf der Unternehmenswebsite veröffentlicht oder an potenzielle Neukunden auf Messen wurden, sie stehen für abgeschlossene Projekte. Und damit sind sie auch Monate später noch hochaktuell.
  • Case Studies sind authentisch. Wir schreiben sie konsequent aus der Perspektive des Anwenders. Das Produkt unseres Kunden rückt in den Hintergrund. Im Vordergrund stehen die Anforderungen an eine Lösung und wie diese gemeistert werden konnten.
  • Case Studies sind zielgruppenspezifisch. Jeder Leserkreis hat seine eigenen Ansprüche. Die vertikale Presse möchte wissen, welche branchenspezifischen Besonderheiten eine Lösung „drauf hat“, die IT-Presse wünscht sich technologische Tiefe. Potenzielle Neukunden interessiert, wie lange die Implementierung dauert und wann sich ein ROI einstellt. Jeder erfährt das, was er wissen möchte.

hoch zur Übersicht

White-Paper „10 Tipps für bessere Karriere-Websites“

GRATIS DOWNLOAD

Case Study schreiben: Den Anfang macht ein gutes Interview

Um eine aussagekräftige Case Study zu schreiben, müssen wir alles wissen:

  • In welchem Markt bewegt sich der Anwender?
  • Was kennzeichnet die Branche, gibt es besondere Anforderungen?
  • Welche Ziele werden mit der Implementierung der Lösung verfolgt?
  • Wie verlief der Auswahlprozess?
  • Wie gestaltete sich die Einführung?
  • Welche Technologien liegen zugrunde?
  • Welche Schnittstellen mussten geschaffen werden?
  • Wie arbeitet es sich mit dem Produkt unseres Kunden?
  • Welche weiteren Pläne gibt es?

Antworten auf all die Fragen finden wir in einem ausführlichen Interview mit dem Anwender, also dem Unternehmen, das die Lösung unseres Kunden einsetzt, in dessen Auftrag wir eine Case Study verfassen. Je nach Budget führen wir das Interview entweder direkt vor Ort beim Anwender oder wir befragen ihn per Telefon. Hierfür planen wir mindestens zwei Stunden ein.

Auch bei schwierigen oder sehr komplexen Projekten behalten wir einen kühlen Kopf, sortieren die Antworten, haken hartnäckig nach – und fügen alle Informationen zusammen. Anschließend recherchieren wir noch weitere Fakten und Besonderheiten, halten Rücksprache mit unserem Kunden und setzen uns ans Schreiben.

Der erste Entwurf unseres Textes liegt mindestens eine Nacht! Erst mit ein wenig Abstand wird aus einer sachlich richtigen eine spannende Geschichte, die man gerne liest. Wenn wir damit zufrieden sind, schicken wir sie in sämtliche Freigabeprozesse: zum Anwender, zu unserem Kunden und allen beteiligten Presse- bzw. Marketingabteilungen. In Absprache erstellen wir gleich parallel zur Fassung für die Veröffentlichung in den Medien eine für das Marketing.
hoch zur Übersicht

Case Study platzieren: Service für die Journalisten

Ein gut geschriebener Anwenderbericht ist bester redaktioneller Content. Wir kennen die Medienlandschaft und ihre Akteure und wissen, für welche Leserschaft eine Case Study interessant ist. So erzielen wir für Sie eine starke Reichweite.
hoch zur Übersicht

Unsere Tipps für eine gelungene Case Study:

Bild

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte. Die Chancen auf Veröffentlichung steigen enorm, wenn man gute Fotos anbieten kann. Meist kann das Unternehmen selbst einiges an Material beisteuern. Wir arbeiten aber auch mit guten und namhaften Fotografen zusammen, die uns unterstützen.

Inhalt

Keine Case Studie ist so langweilig wie eine, die Probleme verschweigt. Viel interessanter ist doch zu lesen, welche Hürden wie genommen werden konnten.

Länge

In der Kürze liegt die Würze? Nicht immer. Unsere Texte haben zwischen 6.000 und 8.000 Zeichen. Es dürfen aber in Absprache mit Branchen-Publikationen gerne mehr sein.
hoch zur Übersicht

Z U R Ü C K   Z U R   Ü B E R S I C H T

Fotos: index GmbH, Koroll

Sascha Neter

Wollen Sie wissen, was index für Sie zu diesem Thema tun kann? Dann rufen Sie uns an oder schreiben Sie eine Mail.

Sascha Neter
Consultant & Sales Manager
030-390 88 178
s.neter@index.de

Wollen Sie wissen, was index für Sie zu diesem Thema tun kann? Dann rufen Sie uns an oder schreiben Sie eine Mail.

Sascha Neter

Sascha Neter
Consultant & Sales Manager
030-390 88 178
s.neter@index.de

Jetzt Kontakt aufnehmen. Ich bin gerne für Sie da.

Weitere index-Angebote für HR-Profis