Personalmarketing Mix 2018-10-22T13:59:48+00:00

Personalmarketing Mix

 

Effizientes Personalmarketing ist heute wichtiger denn je, denn nicht nur der demografische Wandel stellt Unternehmen vor große Herausforderungen. Auch der War for Talents und das Werben um die besten Köpfe gehört dazu. Zahlreiche ausgeschriebene Stellen werden häufig nicht besetzt, weil gut ausgebildetes Fachpersonal fehlt. In der Vergangenheit waren Unternehmen in der bequemen Position, dass Arbeitnehmer um sie geworben haben, heute ist es genau umgekehrt. In dieser Hinsicht spielt auch das Employer Branding eine wichtige Rolle, denn je attraktiver ein Unternehmen für Arbeitnehmer ist und je effizienter das Personalmarketing sowie die Personalrekrutierung sind, desto schneller können freie Stellen besetzt werden. Denn wie im klassischen Marketing muss auch im Personalmarketing ein „Produkt“ auf dem Markt platziert werden. In diesem Fall ist das Unternehmen als attraktiver Arbeitgeber das Produkt. Vereinfacht ausgedrückt ist Employer Brandig nichts anderes als Arbeitgebermarketing oder Unternehmensmarketing. Um langfristig als attraktiver Arbeitgeber auf dem Markt zu bestehen, verlassen Unternehmen sich damit auf praxisorientierte Lösungen in den Bereichen Employer Branding, Personalgewinnung und Personalrekrutierung.

 

Warum ist der Personalmarketing Mix wichtig?

Ein erfolgreicher Personalmarketing Mix macht das Unternehmen zu einer attraktiven Marke auf dem Arbeitsmarkt. Die Mitarbeiter aus den Bereichen internes Personalmarketing und externes Personalmarketing sehen sich höheren Anforderungen ausgesetzt als früher. Immer häufiger beklagen Unternehmen, freie Stellen aufgrund des Fachkräftemangels nicht besetzen zu können. Die Folge sind volle Auftragsbücher, die nicht fristgerecht abgearbeitet werden. Unternehmensziele werden nicht umgesetzt. Wichtige Kunden springen ab und vergeben ihre Aufträge anderweitig. Daher wächst der Druck, offene Stellen ohne Verzögerung wieder zu besetzen.

Können Vakanzen nicht passend geschlossen werden, wächst zudem die Arbeitsbelastung der übrigen Mitarbeiter. Die Folge sind Überstunden, Termindruck und eine erhöhte Belastung aller Kollegen im Team, die wiederum zu Fehlern führen. Führungskräfte sind wesentlich eher gewillt, diese für das Unternehmen untragbare Situation zu erkennen und entsprechend gegenzusteuern als früher. Nicht nur aufgrund von Alter fällt in naher Zukunft immer mehr Fachpersonal aus. Der demografische Wandel führt zu weniger Hochschulabsolventen und Arbeitnehmern mit einer abgeschlossenen Ausbildung. Außerdem sind Familie und Beruf für die meisten Eltern nach wie vor schwer zu vereinbaren, aufgrund dessen viele weibliche Arbeitnehmer in Teilzeitstellen arbeiten. Deshalb geht in diesem Bereich den Unternehmen viel Potenzial und Fachwissen verloren.

Unternehmen, die langfristig erfolgreich auf dem Markt bleiben wollen, müssen deshalb besser sein als ihre Konkurrenten. Sie müssen effizienteres externes und internes Personalmarketing betreiben und potenziellen Arbeitnehmern attraktive Rahmenbedingungen anbieten, denn die Erwartungen sind hoch. Umfragen zufolge wünschen sich die meisten Arbeitnehmer eine optimale Work-Life-Balance. Besonders junge Arbeitnehmer legen nicht mehr nur Wert auf Karriere und die Jobs mit hohen Gehältern. Sie fordern Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Freizeitgestaltung.

Die vier tragenden Säulen im Personalmarketing Mix

An dieser Stelle setzt der Personalmarketing Mix an, der sich nicht nur auf eine Strategie, sondern auf verschiedene Ansätze und Personalmarketing Maßnahmen stützt. Dieser Marketing Mix setzt sich aus vier elementaren Einflussgrößen zusammen, die als Product, Place, Price und Promotion bezeichnet werden.

Product im Marketing Mix

Wer externes Personalmarketing und internes Personalmarketing betreibt, hat die Absicht, ein Produkt erfolgreich auf dem Markt zu platzieren. In diesem Fall ist das Produkt das Unternehmen, das mittels Employer Branding als attraktiver Arbeitgeber dargestellt wird. Aus diesem Grund sind Personalmarketing und Employer Branding eng miteinander verbunden und unterstützen die Unternehmen bei der Personalrekrutierung.

Place im Marketing Mix

Die Einflussgröße Place im Personalmarketing und Employer Branding bezeichnet in diesem Fall nicht den Arbeitsort, sondern eine Vakanz innerhalb des Unternehmens. Das Führungspersonal und die für die Personalrekrutierung zuständigen Mitarbeiter beschäftigen sich eingehend mit der Frage, welche Zielkandidaten für freie Stellen im Unternehmen wichtig sind. Je enger die Anforderungen eingegrenzt werden, desto eher lässt sich ein potenzieller Bewerber mit den gewünschten Qualifikationen finden. Diese Qualifikationsanforderungen müssen mit den Personalmarketing Maßnahmen genau definiert werden. Das heißt ebenfalls, dass die Zielgruppe so genau wie möglich angesprochen werden muss.

Price im Marketing Mix

Die Komponente Price behandelt die optimale Preisgestaltung. Übertragen auf den Gedanken Personalmarketing und Employer Branding bedeutet Preisgestaltung nicht allein den wichtigen Punkt der Gehaltsvorstellung, sondern auch verschiedene Zusatzleistungen, die für potenzielle Arbeitnehmer besonders attraktiv sind. Hierzu gehören Sachzuwendungen, Zulagen sowie die Urlaubs- und Überstundenregelung. Besonders erfolgreich ist die Personalrekrutierung, wenn der Arbeitgeber den Bewerbern leistungsorientierte Vergütungsmodelle und eine flexible Arbeitszeitgestaltung anbietet, um Beruf und Familie besser miteinander zu vereinbaren.

Promotion im Marketing Mix

Das Element Promotion betrifft ebenfalls das interne Personalmarketing sowie das externe Personalmarketing. Wichtig hierbei ist die optimale Analyse und Nutzung geeigneter Kommunikationskanäle und Ungeeignete im Personalmarketing Mix auszuschließen. Die auf dem Arbeitsmarkt platzierten Kommunikationsbotschaften müssen zielgruppenspezifisch aufbereitet werden, sodass sie nur die Kandidaten erreichen, die für den Arbeitgeber attraktiv sind. Auf diese Weise können vielversprechende Kandidaten an den passenden Stellen optimal angesprochen werden.

Candidate Experience im Personalmarketing und Employer Branding

Wer eine erfolgreiche Personalrekrutierung betreiben möchte, kommt nicht um das Thema Candidate Experience herum. Unternehmen werben um qualifiziertes Personal und gestalten den Bewerbungsprozess so angenehm wie möglich. Bewerber, die positive Erfahrungen in jeder Stufe des Bewerbungsprozesses machen, geben diese in Form von Empfehlungen in sozialen Netzwerken, im Freundeskreis, in der Hochschule oder Uni weiter. Der gute Ruf als Arbeitgeber verbreitet sich und das Unternehmen bekommt mehr Bewerbungen von qualifizierten Arbeitnehmern. Dadurch hat Candidate Experience einen großen Einfluss auf das Employer Branding.

 

Active Sourcing und Talent Relationship Management im Marketing Mix

Ein angenehmer und erfolgreicher Bewerbungsprozess bindet mehr Wunschkandidaten aktiv an das Unternehmen und unterstützt das Employer Branding enorm. Dies wirkt sich wiederum auf neue potenzielle Kandidaten aus, die durch Empfehlungen auf das Unternehmen aufmerksam gemacht wurden. Ein erfolgreiches externes sowie internes Personalmarketing setzt heutzutage ebenfalls auf die Methoden des Active Sourcings und Talent Managements. Diese Personalmarketing Maßnahmen sind notwendig, um vielversprechende und qualifizierte Mitarbeiter für das Unternehmen zu gewinnen. Im Rahmen von Employer Brandig tritt das Unternehmen aktiv in den persönlichen Kontakt mit potenziellen Mitarbeitern und versucht, eine dauerhaft positive Beziehung aufzubauen. Active Sourcing und Talent Relationship Management stehen daher in enger Beziehung zu dem Marketinginstrument Candidate Experience.

Personalmarketing Mix – Fazit

Für alle vier tragenden Säulen im Personalmarketing Mix sind die Kommunikationswege von großer Bedeutung. Die verantwortlichen Personalmitarbeiter müssen genau festlegen, was wie und wo mit Hilfe der zur Verfügung stehenden Personalmarketing Instrumente kommuniziert wird. Nur so wird der Personalmarketing Mix effizient genug eingesetzt, um die richtigen Zielgruppen zu erreichen, bei gleichzeitiger Steigerung des Unternehmensimages und der Arbeitgeberattraktivität. Um dieses Ziel zu erreichen, stehen für die Personalrekrutierung verschiedene Marketinginstrumente zur Verfügung, die zu einem optimalen Mix zusammengeführt werden müssen. Besonders wichtig ist ein wertschätzender Bewerbungsprozess, der den Kandidaten positive Erfahrungen mit dem Unternehmen vermittelt. Diese Maßnahme wird als Candidate Experience bezeichnet. Auf diese Weise bindet das Unternehmen nicht nur potenzielle Mitarbeiter an sich, sondern kann auch neue Kunden gewinnen.

 

Sie möchten mehr erfahren?

Nutzen Sie unsere kostenlose Erstberatung

Dominique Renner
Consultant
030-390 88 367
d.renner@index.de

Weitere Informationen zum Thema Personalmarketing Mix

 

Fotos: index GmbH, Koroll