Instrumente der Mitarbeiterbindung 2017-11-29T12:23:09+00:00

Instrumente der Mitarbeiterbindung

So binden Sie wirkungsvoll Ihre Mitarbeiter

Für viele Unternehmen ist es in der heutigen Zeit nicht mehr nur wichtig, qualifizierte und gut ausgebildete Mitarbeiter zu finden. Es ist von größter Bedeutung, diese Mitarbeiter auch langfristig an das Unternehmen zu binden und dafür entsprechende Anreize zu bieten. So steht heutzutage das Gehalt oder die Zahl der Urlaubstage nicht mehr an erster Stelle für potenzielle Bewerber. Potenzielle Bewerber oder bereits etablierte Mitarbeiter suchen stattdessen optimale Entwicklungschancen im Unternehmen und erwarten langfristige Perspektiven. Das Betätigungsfeld soll attraktiv sein und entsprechende Herausforderungen bieten. Die Personalbindung erfolgt jedoch nicht erst beim Unterschreiben des Arbeitsvertrages. Schon vorher wird das Augenmerk des Unternehmens auf Studenten, Praktikanten und potentielle Bewerber gerichtet. In dieser Zeit nutzt der Interessent im Gegenzug die Möglichkeit, seine Vorstellungen mit den Angeboten des Unternehmens abzustimmen. Dabei kommen die Instrumente der Mitarbeiterbindung ins Spiel, wie beispielsweise neue Arbeitsmodelle, die viel Spielraum für den Mitarbeiter bieten, mehr Verantwortung, Freiraum im Arbeitsbereich, Mitgestaltungsmöglichkeiten und Entscheidungsspielräume. Eine gute Lohnpolitik, die sich an der Leistung der Mitarbeiter orientiert und ein optimales Betriebsklima runden die perfekten Voraussetzungen für eine enge Mitarbeiterbindung ab.

Einsatz der Instrumente zur Mitarbeiterbindung

Um neue Mitarbeiter langfristig binden zu können, muss eine optimale Personalstrategie erfolgen. Es nützt nichts, einen Familienvater einen mehrmonatigen Auslandsaufenthalt zu versprechen oder dem Single einen Betriebskindergarten zu bieten. Die Instrumente müssen daher immer individuell eingesetzt und auf den Mitarbeiter abgestimmt werden. Die selektive Mitarbeiterbindung funktioniert dann am besten, wenn jeder Mitarbeiter vom Unternehmen genauestens analysiert wurde. Weiß man von einem Mitarbeiter, dass er wissensdurstig ist und vieles hinterfragt, dann sind für diesen Mitarbeiter Fortbildungsmaßnahmen ein geeignetes Mittel, um ihn an das Unternehmen zu binden und den Mitarbeiter zusätzlich zu motivieren. Ihn danach mit weiterführenden Entwicklungen auf dem entsprechenden Gebiet zu betrauen ist ein anschließender, strategischer Schritt. Wichtig ist ebenfalls, dass das Retentionmanagement nie zu einer Zwangsmaßnahme werden darf. Es soll als Anreiz und Motivation genutzt werden.

Hand in Hand – Arbeitgeberattraktivität und Mitarbeiterbindung

Arbeitnehmer, die auf der Suche nach neuen Herausforderungen sind, werden ihre Initiativbewerbung in erster Linie an Firmen schicken, die als attraktive Unternehmen gelten sowie ein starkes Unternehmensimage haben und dafür bekannt sind ihre Mitarbeiter zu fördern und ausgezeichnete Arbeitsbedingungen zu bieten. Die Unternehmen müssen bei ihren Stellenausschreibungen darauf achten, Anreize für die neuen Mitarbeiter hervorzuheben. Regelmäßige Mitarbeiterschulungen, zusätzliche Altersvorsorge, attraktive Arbeitszeitmodelle oder Erfolgsbeteiligungen sind Ansporn für neue Mitarbeiter sich in das Unternehmen dauerhaft einzubringen und eine langfristige Verbindung aufzubauen. Auch besondere Aktionen, die in der Presse publik gemacht werden, schaffen Aufmerksamkeit, prägen sich in die Erinnerung ein und stärken das Team.

Sie möchten mehr erfahren?

Nutzen Sie unsere kostenlose Erstberatung

Sascha NeterSascha-Neter-15c238-145
Consultant & Sales Manager
Tel.: 030-390 88 178

e-mail schreiben1

Weitere Informationen zum Thema Instrumente der Mitarbeiterbindung

Fotos: index GmbH, Koroll